Hirse im Garten

    • Original von _stef_
      Denn das besagte Unwetter hatmeinen Garten voll erwischt. Da stehen nur noch fünf einzelne Hirse Pflanzen und selbst die sind teilweise beschädigt (duch den massiven Hagel ). Mal schauen ob wir evtl. von denen etwas ernten können.

      Du kannst jederzeit halbreife Hirse unter gruener-pfad.net bestellen.
      Viele Grüße an Euch und Eure Vögel von Heidi :dufte:
      und den Federmäusen :flug2: :suess: :flug2: und für immer im Herzen - meine Engelchen :engel:
    • Oh ja, dort gibt es jede Menge "Hirse im Garten", wenn auch nicht im eigenen.

      [OFF]Mal noch ein kleiner administrativer Tipp für die HP Ansbach. Ohne ! wirkt der Text zu den Bildern weniger aufdringlich.[/OFF]

      Meine Gartenschere ist geschärft, am Sonntag wird es in Knuselhausen die erste frische Kolbenhirse geben. Schade nur, dass die Siggi nicht mehr dabei ist. Die kleine Maus war immer total scharf auf diese ganz frischen Dinger.


      Tante Edit wegen Rechtschreibkorrektur.
      :tauben: LG Eddi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knusel ()

    • Original von Jana:
      Du bist aber kritisch - die Kolben sind mehr als okay, die sehen super aus!

      Das stimmt. Aber, die Kolben sahen nur auf ersten Blick so gut aus. Fest stand bereits, wo keine Sonne hinkam, gibt es böse Überraschungen.





      Heho Iris, da ist ja :richtig: ordentlich was `ran gewachsen. Diese Mariendistel fasziniert mich immer wieder, ich versuche es im nächsten Jahr einfach nochmal neu.



      Apropos neu. Letzte Woche war es soweit, es wucherte nur so im Beet.




      Die erste Rote Kolbenhirse ist geschnitten. Wie üblich mal (wieder) ein Größenvergleich zu einer gewöhnlichen 0,5 Liter Bierflasche.


      Die bisher gewohnte Bierflasche existiert tatsächlich noch. Das Bild wurde nachträglich aufgenommen.


      Es wird derzeit so richtig ordentlich weggeschrotet. Oder … ?

      Friedel: "Genau, das lieben wir, ganz frische Hirse."


      :wink:
      :tauben: LG Eddi
    • Es gibt (unverhofft) News aus dem Knuselhausener Garten. Für die nächsten Tage sind Regen und erste Herbststürme vorausgesagt, die zur Gefahr für Pflanzen mit schweren Kolben werden. Also habe ich vorsichtshalber die komplette Kolbenhirse abgeschnitten und das Beet selber "plattgemacht".




      Es kam eine ganze Menge zusammen und wurde neu verteilt, 2/3 für den Tierpark und der Rest für Eigenbedarf.




      Ganze 4 Kilo landeten also im Wäschekorb. Und, wie nicht anders zu erwarten, hat Jacky als erster alles für sich entdeckt.




      Wer also irgendwo noch eine Fläche frei hat, ob nun groß oder klein, sollte es im nächsten Jahr auch mal probieren. Die Pieper lieben Hirse, so richtig frisch serviert.

      :tauben: LG Eddi
    • @Eddi:
      Sag ich doch, ein Wäschekorb voll Hirse für Jacky! :lol: :suess:

      Äh Eddi, .......hast du eigentlich unsere Adresse? :D

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von emilia ()

    • Danke für das Lob. Ich habe es bereits an meinen Nachbarn weitergereicht. Denn hätte er zwischenzeitlich nicht mit zusätzlicher Bewässerung ausgeholfen, wäre in diesem Jahr sicher so einiges :schaem: schief gelaufen.


      Huhu :wink: Kyra, ich werde dich zu gegebener Zeit daran erinnern. Ist das okay?


      Apropos okay. Emilia, mit frischer Hirse im Gebäck wird man definitiv auf jedem Airport abgefangen. Das wäre dann nicht so wirklich okay ... :hase:
      :tauben: LG Eddi
    • Na dann werde ich mal mein Versprechen einlösen ...
      Huhu Kyra, es ist so weit, die neue Saison kann losgehen. Also ganz fix geeignete Stelle auswählen, losbuddeln, Reihen ziehen und rein mit den Körnern.

      Mein Start in die neue Saison war ein wenig anders als geplant. Im Spätherbst hatte ich leider verpeilt die alten Pflanzen zu verbrennen, die offizielle Genehmigung für Gartenabfälle war bereits am 31. Oktober ausgelaufen. Also habe ich aus der Not heraus pünktlich zur Walpurgisnacht das Feuer gezündet, so zum Zeichen der Winteraustreibung im Garten.




      Nach gut "durchtanzter" Nacht ging es frisch ans Werk, die Hirse-Beete sind seit dem 1. Mai-Feiertag fertig.



      :tauben: LG Eddi
    • Die einen haben Hummeln im Hintern, die anderen Feuer unter dem AA.... :lol:

      Fleißig, fleißig....ich weiß schon, wen ich zur Gartenarbeit einlade, wenn es denn mal soweit ist.... Sieht super aus...... :clap:

      Mögen die Götter mit der Hirse sein.... :jaa:
      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Kyra, du musst doch nicht gleich losstürzen. Wenn bis Mitte Mai die Körner in der Erde liegen, reicht das völlig aus. Du willst dir doch keine Erkältung ans Bein binden. Oder?

      :schaem: Danke Petra.
      Aber leider muss ich dich enttäuschen, ich habe ja kaum Zeit für den eigenen Garten. Was die Götter betrifft, haben sie mein Flehen erhört. Letztes Wochenende gingen hier die Nachttemperaturen arg in den Keller und die großen Abdeckplanen lagen bereit. Bei 1, 7°C blieb das Thermometer zum Glück "stehen" und die Eisheiligen schlichen sich allmählich wieder vom Acker.
      :tauben: LG Eddi
    • Huhu,


      so siehts bei uns auch aus. Momentan haben wir - wieder blauen Himmel (um 18:45), nachdem wir den ganzen Tag heftige Regenschauer hatten.

      Seit letzte Woche auch keinen Nachtfrost mehr. Aber mein Basilikum kämpft trotzdem ums Überleben. Hatte ihn zwar eingepackt, den Platschregen mag er aber auch nicht.

      Die restlichen Kräuter, Gurken und Tomaten warten noch im Gewächshaus, kommen vermutlich nächste Woche auf den Balkon.

      Explodieren tut derzeit die Pfefferminze, der kann man beim Wachsen zusehen.
      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Richtig, die Pfefferminze sprießt derzeit auch bei mir ganz gehörig. Vor allem an Stellen, wo sie eigentlich nicht hingehören sollte.

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be


      Früher standen dort sehr viele von diesen Pflanzen. Irgendwie schaffen sie es immer wieder, sich über das alte Wurzelwerk zu vermehren.

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be


      Nicht das ich darüber verärgert bin, ich finde es sogar richtig cool. Aber jegliche Versuche, diese Pflanzen in einem gesonderten Beet zu kultivieren, blieben bisher erfolglos.


      Zur allgemeinen Wetterlage kann ich nur schreiben, dass meine Schockstarre überstanden ist.
      Wie aus heiterem Himmel, und das sogar wortwörtlich, gab es in der City plötzlich Gewitter und Hagel.

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be


      Ich fuhr spontan in Richtung Garten und … auf halbem Wege dorthin gab es nur Regenschauer. Puh, nochmal Glück gehabt!
      :tauben: LG Eddi
    • Hmmm die Hirse......
      Ich hab gestern mal gaaanz leise nachgefragt wegen dem Anlegen eines neuen Beetes in der Nähe der AV und bin -wegen Überlastung (AV und Haussanierung) - auf heftige Abwehr gestoßen! :wein:
      Vor allem die Silberhirse hat es mir angetan!
      Jetzt werd ich wohl einen Teil meines -eigentlich für Gemüse (das gibts ja im Sommer sowieso spottbillig zu kaufen) geplanten Beetes dafür verwenden! :D-

      Aber ein bißchen ist wohl noch Zeit.
      Ähnlich so übel war bei uns das Wetter gestern auch, es gab ein heftiges Gewitter, dass in der Umgebung anscheinend etliche PC´s Störungen hatten (so auch wir) und der Kundendienst ausrücken musste.

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von emilia ()

    • Ups, jetzt hat es mich selbst mal erwischt. Doofe :motz: Serverwartung, die Bilder sind einfach so im Nirwana verschwunden.




      Emilia, es hat auch einen Vorteil, dass es nicht mit einem Beet in Volieren-Nähe klappt. Sell dir einfach mal die Grausamkeit vor. Die Pieper sehen jeden Tag die leckere Hirse und haben nichts davon. Und wieso? :D Na, ganz einfach, weil das doofe Gitter im Weg ist.
      :tauben: LG Eddi
    • Was macht klein Eddi, wenn er ein paar Tage Urlaub hat? Genau, ab ins kostenlose Fitnesscenter. Ich habe geackert wie ein Stier und geschwitzt wie ein Elch. Endlich ist auch der Rest der Fläche fertig.



      Die kleinen Hirsepflanzen wachsen und bekommen inzwischen zusätzliches Wasser. Das nächste meteorologisch vorausgesagte Unwetter gab es (zum Glück) nicht.



      Habt ihr etwas bemerkt? Schaut bitte nochmal auf die rechte Bildhälfte.
      ;) Das ist Alfred, mein neuer Wachvogel, bei seinem täglichen Kontrollflug.



      Zu fortgeschrittenen Stunden habe ich alle Tagesbilder inspiziert, sortiert und z.T. nachbearbeitet. Es war schon heftig, tagsüber schweißtreibende Temperaturen um die 30 °C und nachts zähneklappernde 9 °C. Da half nur noch die Klimaanlage.



      Fazit: Der Kurzurlaub war super, ich habe tatsächlich alles geschafft.
      :tauben: LG Eddi
    • :schaem: Auweia, durch den ganzen Live-Trubel im "RIO-Land" habe ich glatt verpasst, hier weiter zu posten. Ich hoffe Kyra, du kannst mir nochmal verzeihen. :gott:

      Mit diesem „…unberührt lassen…“ ist der (allgemeine) Pflanzenwuchs gemeint. Egal wie das im Beet oder Pflanzkübel ausschaut, einfach erst mal wild drauf loswachsen lassen. Wenn alles zu trocken wird, muss natürlich auch etwas Wasser drüber. Die Unkrautentfernung sollte demnach erst beginnen, wenn die Pflanzenreihe deutlich erkennbar ist. Wäre ja schade, wenn die falschen Pflanzen herausgezogen werden.


      Inzwischen dürften auch bei dem einen oder anderen die Pflanzen kräftig gewachsen sein. Oder … :hae:?


      Mitte Juni hatte ich es nach schweißtreibenden Stunden endlich geschafft die Pflanzen zu vereinzeln. Aber, ich musste nicht alleine schuften, Frau Amsel hatte fleißig mitgeholfen. Naja, zumindest hat sie die Beete danach aufgeräumt.




      Da es in der Folgezeit oft sehr warm und trocken war, gab es ordentlich Wasser aus dem neuen (teuren) Schwenkberegner. Die neue Technik hat im Gegensatz zum Vorjahr durchgehalten, so dass die Pflanzen schnell und kräftig wuchsen.




      Allerdings musste Alfred seine Fähigkeiten für Kontrollflüge ausbauen. Dank intensiven (Klicker)Trainingseinheiten gelingt es ihm inzwischen, höhere Flugbahnen zu ziehen.




      Und was konnte er im Laufe kurzer Zeit entdecken? Richtig, die Pflanzen im Außenbereich bestimmten wieder das Tempo.




      Inzwischen ist auch das Mittelfeld nachgerückt und glänzt mit z.T. ausgereiften Rispen. Zum Fazit und somit als die Stimme aus der Verteidigung sage ich: Der Konter wird gestartet und die Gartenschere frisch geschärft. Der Countdown läuft …



      :tauben: LG Eddi