Hirse im Garten

    • Gib`s zu, du hast geschummelt, Hirsekörner überstehen nicht einfach mal so den Frost vom letzten Winter.


      :phh:

      Eben doch!!!!!! Dann hast du jetzt mal was dazu gelernt! :D
      Und noch dazu mit sehr wenig Wasser, denn da wir das ja nicht wussten, haben wir dort ja gar nicht gegossen! :D

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • ...das kann ich nur bestätigen. An den Stellen im Garten wo letztes Jahr die Hirse stand, sind auch dieses Jahr welche gewachsen, obwohl ich dort eigentlich nur Salat gepflanzt habe...also sind die Samen wohl doch Frostresistent.

      Ich bin übrigens dazu gekommen ein paar Fotos zu machen...und endlich habe ich jetzt auch eine Erklärung dafür, warum einige Hirsepflanzen viel kleiner sind als andere :D
      Bilder
      • hirse2.jpg

        51,99 kB, 300×205, 123 mal angesehen
      • hirse4.jpg

        51,12 kB, 269×217, 121 mal angesehen
      Dateien
      • hirse3.jpg

        (48,33 kB, 124 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Und für die Ewigkeit in meinem trauernden Herzen :engel: Maya und :engel: Tweety
    • das erste Bild zeigt eine Reihe Kolbenhirse (ca. 10 m lang ) davon habe ich drei gepflanzt und dazwischen ist immer eine Reihe Bohnen, wollte mein Freund so, weiss niocht warum...

      Und das letzt Bild zeigt eine Sorghum hirse, davon habe ich auch drei Töpfe im Garten stehen. Ich möchte versuchen die mehrjährig zu halten und um das Überwintern zu ermöglichen sind sie in Töpfen. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Vorhriges Jahr hättes es beinahe geklappt, kleine Senker waren schon da...doch leider stand die Pflanzen im Wohnzimmer und so übernahmen meine Kleinen die "Pflege" :motz:

      Und nun noch ein Bild von einem kleinen Experiment. Ich hatte beim aufräumen meines Kellers noch einen Balkonkasten gefunden. Und was macht einen gute Vogelmami? Richtig, sie vergiosst alle dekorativen Ideen von wegen etwas Bühendes und setzt einfach Hirse rein.
      Und für so wenig Platz sieht sie richtig gut aus
      Dateien
      • hirse1.jpg

        (51,81 kB, 122 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Und für die Ewigkeit in meinem trauernden Herzen :engel: Maya und :engel: Tweety
    • und endlich habe ich jetzt auch eine Erklärung dafür, warum einige Hirsepflanzen viel kleiner sind als andere


      :lol:

      Liebe Grüße

      Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Und gaaanz große Kohi haben wir auch, zwar nicht viel aber immerhin. :]
      Außerdem Tomaten, Gurken und eventuell (bin noch nicht sicher) Physalis.
      Alles einfach mal so gewachsen ohne angesät zu haben! :]

      Wir sind auch ziemlich erstaunt, vor allem nach dem strengen Winter!

      Jetzt kenne ich auch den Unterschied von Vereinzeln und nicht Vereinzeln und habe allerbeste Vorsätze fürs nächste Jahr! :D

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von emilia ()

    • Original von emilia:
      ...Tomaten, Gurken...einfach mal so gewachsen ohne angesät zu haben...

      :D Ah ja, dann war es wohl vermutlich "manipuliertes" Gemüse aus Antjes Holzschuhkäseland. Bei mir jedenfalls verlieren weder Tomaten noch Gurken irgendwelche Samen. Wie denn auch, bei geschlossenen … Früchten?


      Huhu stef, das mit verschiedenen Pflanzen in einem Beet heißt glaube ich Mischkultur. So kann die Fläche optimaler ausgenutzt werden. Mit Möhren und Salat, so als Beispiel, funktioniert das auch sehr gut.
      Wie und ob das überhaupt mit dem Sorghum richtig funktioniert, kann ich dir leider mangels Eigenerfahrungen nichts beisteuern. Aber, das mit dem Blumenkasten gefällt mir :richtig: sehr gut. Hast du die Körner einzeln ausgelegt?


      Apropos Körner. Die erste ganz frische Silberhirse wurde in "Null, Nix" weggeputzt.





      Bis die Tage … :wink:
      :tauben: LG Eddi
    • Wie denn auch, bei geschlossenen … Früchten?


      Wenn Früchte auf den Boden fallen und beim Ernten übersehen werden (passiert bei uns immer wieder) vergammeln siie, werden weich und die Samen gelangen in den Boden.
      Wir haben seit Jahren immer wieder auch Pflanzen, die wir nicht gesät haben.
      So wachsen gerade zwei davon (Tomaten) an unserer Hauswand, die wild wuchsen und die ich einfach nur umgesiedelt habe.
      Außerdem hat mein Mann aus dem Kompost Erde geholt und ihn im Garten auf einen Haufen gegeben. Dort wachsen jetzt alle möglichen Arten von Gemüse. Weill wir durch die Baustelle so beschäftigt waren haben wir diesen Haufen eine Weile nicht beachtet und dann entdeckt, was da wächst.

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • das Bild ist ja süß...der hält das sogar mit seinem kleinen Füßchen fest :suess: (meine schaffen das nur sehr selten :hae:)

      Und wegen der Hirse in dem Balkonkasten: ich habe die Samen direkt dort rein gesäht, eine Reihe ganz dünn. Ist wirklich super geworden, mittlerweile verdeckt sie das halbe Fenster, sieht eigentlich sogar richtig hübsch aus. Finde zummindest ich, meine Eltern haben mich für Verrückt erklärt ?( kann ich gar nicht nachvollziehen.

      ja und das mit der Sorghumhirse wird einfach ein kleines Experiment. Also vom letzten Jahr kann ich schonmal sagen, das die Topfgröße für eine Pflanzen mit all ihren Senkern groß genug ist und der Rest wird sich zeigen.
      Diesmal bin ich nur so schlau und lass sie nicht wie letztes Jahr im Wohnzimmer stehen...hätte ich mir ja auch gleich denken können :fass: :fass: :fass:
      Und für die Ewigkeit in meinem trauernden Herzen :engel: Maya und :engel: Tweety
    • :schaem: Zugegeben, was "wildwachsende" Hirsepflanzen betrifft, muss ich mich inzwischen selbst korrigieren. Ich hatte leider verpasst den Garten winterfest zu machen und die alten Hirsepflanzen zu entsorgen. Erst im Frühjahr wurde alles rausgezogen und danach die gesamte Beet-Fläche spatentief umgegraben. Beim Auslegen der neuen Hirsekörner war absolut Windstille und es sind definitiv keine woanders gelandet. Trotzdem gibt es zwei Pflanzen am ehemaligen Standort. Womöglich sind einige Teile alter Rispen mit im Boden verschwunden. Ich hab derzeit null Ahnung, wie die dort nachwachsen konnten, so aus knapp :hae: 30 cm Tiefe.




      Egal, jedenfalls war es soweit, die ersten großen Rispen verlangten nach der Gartenschere. Alle Pflanzen hatten ja zum Glück das vorrangegangene Unwetter mit Sturm und Hagel überstanden und weitere Wetterkapriolen sind vorausgesagt. Also habe ich kurzentschlossen die Silberhirsepflanzen von der schweren Last befreit.




      Und jetzt kommt der Hammer. Als ich so mittendrin beim Abschneiden war, entdeckte ich drüben in der "Roten Fraktion" 8o die ersten kleinen Kolben. Meine Vermutung, dass die derzeitigen Klimaverhältnisse das Wachstum beschleunigen, für gewöhnlich passiert das erst Ende August/Anfang September, wäre somit bestätigt.




      Inzwischen ist es ja etwas kühler geworden. Aber, wenn die Sonne bleibt, wird es vermutlich eine vorzeitige Ernte geben. Ich schau einfach mal und :popcorn: warte ab, wie sich das Ganze noch so entwickelt.




      Bis die Tage … :wink:
      :tauben: LG Eddi
    • Deine Hirsefelder sehen super aus Eddi.


      Das find ich aber auch! :clap:
      Am liebsten würd ich dich mit unseren Häubchen besuchen kommen!

      Übrigens, wenn man die Silberhirse erntet, nur die oberen Rispen schneiden, es wachsen dann noch einmal aus den unteren Blattansätzen Rispen nach.

      Hast du aber vielleicht schon geschrieben?

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • das sieht ja traumhaft bei die aus. Viel Spaß beim enrten.

      Meine Kleinen müssen dann doch vorlieb mit gekaufter Hirse von Jehl nehmen.

      Denn das besagte Unwetter hatmeinen Garten voll erwischt. Da stehen nur noch fünf einzelne Hirse Pflanzen und selbst die sind teilweise beschädigt (duch den massiven Hagel ). Mal schauen ob wir evtl. von denen etwas ernten können.

      Und selbst meine Töpfe mit Sorghum Hirse wurde sehr häufig getroffen, so das bereits entstandene Kolben abgebrochen und die kleinen Triebe zerstört wurden ;(
      Und für die Ewigkeit in meinem trauernden Herzen :engel: Maya und :engel: Tweety
    • 8o Auweia, das ist sehr ärgerlich. Da hast du dir so viel Mühe gegeben und auf einmal ist fast alles hinüber. In eurer Ecke war ja das Unwetter noch heftiger als in meiner Region.
      Hier kamen "nur" Ausläufer, und die waren schon sehr heftig.
      Tragisch ist auch, dass es die Sorghum-Hirse mit erwischt hat. Ich hätte zu gern gewusst wie dein interessantes Experiment weitergeht.

      Lass bitte den Kopf nicht hängen und rette was noch zu retten ist. Das nächste Jahr kommt und die Hirsesaison beginnt von neuem. :arm: Versprochen?
      :tauben: LG Eddi
    • Huhu,

      sieht ja super aus. Bei mir wächst auf dem Balkon - ohne etwas zu tun - alles querbeet. Teilweise weiß ich gar nicht richtig, was da wächst. Nach deinen Bildern zu urteilen, scheint bei mir auch Silberhirse zu wachsen, allerdings sehe ich nur die "großen Grashalme" und von Hirse ist noch nix zu sehen. Kann ja noch kommen. Ist ja alles nur im Topf.

      Zumindest scheint es aber Mini-Mohairehirse und Spitzsaat sowie Hafer zu geben. Dann habe ich noch Vogelmiere, Chicoree, irgendeine Wegwarteabart (mannshoch). Eine Möhre war ebenfalls dabei. Allerdings wurde die von einem Erdbewohner von unten vernascht.

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be

      nymphensittichforen.de/index.p…bb22da030f4d7ae5cc61ec1be

      :saug: im Dauereinsatz für Stella & Arnold, Fritzi mit Coco & Vicky, Lilu & Pauli sowie die Pflaumen Duke & Bonny, Bubi & Lucie (Unvergessen: Quincy, Smokey, Heinolinchen. Hanny & Emilie) :wink: Petra
    • Heho Petra, dein "Querbeet-Mix" in luftiger Höhe sieht sehr interessant und vielversprechend aus. Das beweist wieder dass sich auch kleinere Anpflanzungen für die Pieper lohnen. Berichte bitte für uns weiter, wie sich das Ganze noch entwickelt. :gott: Versprochen?


      Apropos entwickeln. Aus dem Knuselhausener Garten gibt es "grandiose" Neuigkeiten. Zu einem habe ich mitten im Silberhirse-Beet so einige sonderbar rot gefärbte Rispen entdeckt.




      Liegt es etwa daran, dass im Vorjahr :hae: dort die Rote Kolbenhirse stand? Egal, jedenfalls ist 1/3 der Ernte für den Eigenbedarf inzwischen gesichert.




      Aber auch nebenan, aus dem neuen Beet der Roten Hirse gibt es Neuigkeiten. Es ist (erst) Mitte August und die Kolben sind okay.




      Hier mal ein Prachtkerl, der wie viele andere im Außenbereich des Beetes dranhängen.



      Sorry wegen der schmutzigen Hand, Gartenarbeit fordert nun mal seinen Zoll. Ich habe keinen Hautausschlag…oder so.


      Ich warte einfach mal noch einige Tage ab und dann wird definitiv die erste rote Hirse geschnitten.




      Bis die Tage … :wink:
      :tauben: LG Eddi
    • Original von Knusel
      Aber auch nebenan, aus dem neuen Beet der Roten Hirse gibt es Neuigkeiten. Es ist (erst) Mitte August und die Kolben sind okay.

      Du bist aber kritisch - die Kolben sind mehr als okay, die sehen super aus!

      Original von Knusel
      Sorry wegen der schmutzigen Hand, Gartenarbeit fordert nun mal seinen Zoll. Ich habe keinen Hautausschlag…oder so.

      Das wär niemandem aufgefallen, wenn du nicht darauf hingewiesen hättest. :]
      Jana
    • Eddi & Vogelmami: Das sieht ja super aus!

      @Vogelmami: Die Fotos sind aber immer so groß, dass es schwierig ist sie anzusehen. Ich muss immer hin und her scrollen um das Wesentliche zu finden.

      Apropos Mariendistel, ich habe letztens versucht mal nach den Samen zu schauen aber wie komme ich da dran? Die Distel piekst fürchterlich! 8o

      Liebe Grüße Emilia &
      Lilo:flug:Elvis:flug:Lucy:flug:Louis:flug:,Isis:flug:Phönix:flug:Robin:flug:Akira:flug:Eve:flug:Coco:flug:Romeo:flug:Peppi:flug:Anne:flug:Paul:flug:Lulu:flug:Momo+Balu:flug2::flug2:Timmy:flug:Sunny:flug: in Gedanken Dibsy, Butzel, Coco:engel:
    • Original von emilia
      Die Fotos sind aber immer so groß, dass es schwierig ist sie anzusehen. Ich muss immer hin und her scrollen um das Wesentliche zu finden.


      Echt?? Bei mir haben die eine ganz normale Größe, sogar auf dem Handy. ?(
      Braucht nur manchmal etwas länger zum laden...

      Auf die Distel bin ich auch mal gespannt, ist die Erste die an einer Stelle wächst, wo sie nicht unter den Rasenmäher gerät. ;)
      Liebe Grüße von Iris mit den Kampfsittichen


      :nymph3: :nymph4: