(Replay) Das Fenster zum Hof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • (Replay) Das Fenster zum Hof

      Das Fenster zum Hof (Originaltitel: Rear Window) ist ursprünglich ein 1954 von Alfred Hitchcock gedrehter US-amerikanischer Spielfilm. Grundlage war die Kurzgeschichte It Had to Be Murder des Krimi-Autors Cornell Woolrich aus dem Jahr 1942.

      Die abgewandelte Handlung:

      Der kleine Nymphensittich Jacky hatte weder einen Unfall, noch besitzt er Rollstühle, an denen er sich fesseln lässt. Aber er beobachtet ganz besinnlich vom Fenster aus das Geschehen im Hinterhof von Knuselhausen. Da bemerkt er den Nachbarn aus dem Haus, der mehrmals mitten am Tage mit seltsam verpackten Dingen sein Auto verlässt.




      Jacky schärft am nächsten Morgen seinen Blick. Das Auto mit anderen seltsam verpackten Dingen ist wieder verschwunden.




      Doch war das Auto plötzlich wieder da und es klingelt Minuten später an der Wohnungstür.




      Aber zum Glück gibt es ein Happyend. Es ist niemand aus dem Fenster gefallen. Der Nachbar kam der Eingangstür bedrohlich nahe, doch geklingelt hat zum Glück nur „die Christel von der Post“.

      Fazit: Hier in Knuselhausen ist alles Okay!



      Abschließende Bemerkung: Leider habe ich viel zu spät bemerkt, dass dieses Thema „Fenster zum Hof“ bereits von Shanti aufgegriffen wurde. Also eventuell ist es doch ein „Beinbruch“ hier im Forum/Fotowettbewerb?
      :tauben: LG Eddi